Modellregion FrauenLeben in Ostfriesland 

 

In Moormerland wurde ein Netzwerk geknüpft. Die erste Sitzung des subregionalen Arbeitskreises der bundesweiten Modellregion FrauenLeben in Ostfriesland - ein kuturelles Vernetzungsprojekt im ländlichen Raum war ein voller Erfolg. Viele interessante innovative Ideen, Anreize, Impulse wurden von ca. 40 Frauen zusammengetragen und notiert. Wie es nun weitergeht?

Die Ergebnisse werden in Kürze präsentiert

Am Dienstag, den 30.04.2019 startete das Modellprojekt „FrauenLeben in Ostfriesland“ im Landschaftsforum der Ostfriesischen Landschaft. Es ist handelt sich um ein bundesweit einzigartiges Modellprojekt mit Beispielcharakter und wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gefördert. Im nächsten Schritt werden subregionale Arbeitskreise gebildet in ländlichen Räumen Ostfrieslands. In Moormerland startet am 13. Juni 2019 der erste Arbeitskreis im Rathaus. An diesem Abend werden Anliegen, Gedanken, Ideen, Visionen und Forderungen zum Thema Frauenleben im ländlichen Raum formuliert. Es soll eine erste Bedarfsermittlung und ein Austausch zu den Bereichen Kultur, Wissenschaft, Bildung und der Rubrik „Wat anners noch gifft“ erfolgen. Alle interessierten Frauen und auch Männer sind herzlich eingeladen sich hierbei einzubringen. Wegen begrenzter Platzzahl bitten wir um eine Anmeldung bis zum 11.06.2019 bei Anja Zimmermann, Tel. 04954 801207 oder gleichstellungsbeauftragte@moormerland.de

Foto: Reinhard Former © Ostfriesische Landschaft

Modellprojekt „FrauenLeben in Ostfriesland“ startet

Am Dienstag, den 30.04.2019 startete das Modellprojekt „FrauenLeben in Ostfriesland“ im Landschaftsforum der Ostfriesischen Landschaft.

Landschaftspräsident Rico Mecklenburg begrüßte rund 100 Teilnehmerinnen und einige Teilnehmer. Er stellte die besondere Bedeutung dieses Modellprojektes vor und verwies auf die Förderung durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Das Projekt beruht auf drei Modulen, die durch jeweilige Arbeits-pakete umgesetzt werden sollen:

1. Einrichtung subregionaler Arbeitskreise

2. Gründung des strategisch unterstützenden Beirates

3. Erstellung kulturtouristischer Angebote

Elke Kirsten sprach im Namen der Lenkungsgruppe des „Runden Tisches FrauenLeben in Ostfriesland gestern-heute-morgen“ ein weiteres Grußwort. Sie verwies auf die Gründung des Runden Tisches vor genau fünf Jahren und stellte fest, dass der Runde Tisch in dieser Form bundesweit einmalig ist.

CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann hat das Förderprogramm „LandKULTUR – kulturelle Aktivitäten und Teilhabe in ländlichen Räumen“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) mit auf den Weg gebracht. Als Schirmherrin hielt sie den impulsgebenden Vortrag und verwies auf die Tragweite des Modellprojektes für ganz Deutschland. Sie strich die Bedeutung von Frauen für die Entwicklung der Ostfriesischen Halbinsel heraus. „Ostfriesinnen seien immer Macherinnen gewesen – bis heute.“ In Anlehnung an Ina Deters Lied „Neue Männer braucht das Land“, sang sie „Starke Frauen braucht das Land“. Ihre Prognose: „Ostfriesland kann ein Zukunftslabor für Deutschland sein.“ Aus Erfahrung wisse sie, dass Frauen sich hervorragend vernetzen können.

„Jetzt heißt es, selbst aktiv zu werden“, forderte Moderatorin Christine Schmidt (LAK Krummhörn-Hinte e.V.) die Teilnehmenden auf. Diese diskutierten angeregt und formulierten eine Stunde lang ihre Anliegen, Gedanken, Ideen, Visionen und Forderungen zum Thema. Am Ende waren es mehrere Stellwände, auf denen die Prioritäten auf Zetteln notiert waren. Es erfolgte eine erste Bedarfsermittlung zu den Bereichen Kultur, Wissenschaft, Bildung und der Rubrik „Wat ´t anners noch gifft“. Unter besonderer Berücksichtigung der Aspekte demografischer Wandel, Fachkräftemangel und Landflucht. Die Auswertung der Ergebnisse werden auf der ersten Beirat-Sitzung am 14.05.2019 vorgestellt. Die Mitglieder des Beirates setzen sich aus unterschiedlichen Institutionen Ostfrieslands zusammen. Neben der Industrie und Handelskammer, der Handwerkerschaft und der Ems-Achse und weiteren Fachverbänden, sind Vertreterinnen der Frauenverbände, der ostfriesischen Kirchen und der Bildungsträger eingebunden. Das über 20-köpfige Gremium wird sich mit den Inhalten des Projektes befassen und deren Umsetzung mit vorantreiben.

Informationen zum Projekt

Offizieller Titel: Modellregion „FrauenLeben in Ostfriesland“,

Kulturelles Vernetzungsprojekt im ländlichen Raum mit Beispielcharakter (FLIO)

Name des Förderprogramms:

LandKULTUR – kulturelle Aktivitäten und Teilhabe in ländlichen Räumen, ein

Förderprogramm des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Laufzeit des Projektes: 01.01.2019 bis 30.09.2020

Bewilligte Fördergelder durch das Bundesministerium für Ernährung und Land-wirtschaft: 85.850 Euro

 

Gesamtsumme des Projektes: 117.150 Euro

 

 

Ostfriesische Landschaft

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Kulturagentur/Modellregion "FrauenLeben in Ostfriesland"

Etta Bengen, Dipl.- Soz.-wiss.

Georgswall 1 - 5, 26603 Aurich

Postfach 15 80, 26585 Aurich

Telefon 04941 1799-71

bengen@ostfriesischelandschaft.de

 

www.ostfriesischelandschaft.de

Ostfriesische Landschaft

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Leiterin Kulturagentur

Katrin Rodrian M.A.

Georgswall 1 - 5, 26603 Aurich

Postfach 15 80, 26585 Aurich

Telefon 04941 1799-57

rodrian@ostfriesischelandschaft.de

 

www.ostfriesischelandschaft.de



 

 

 

 

Die kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis Leer, der Kreisfrauenrat Leer und die Volkshochschule Leer haben ein vielfältiges Angebot mit insgesamt 107 tollen Veranstaltungen im gesamten Kreisgebiet zu bieten.

 

Die Broschüren erhalten Sie ab sofort in den Bürgerbüros der Kommunen.

 

Download des Programmheftes: 

https://www.landkreis-leer.de/Leben-Lernen/Gleichstellung-Migration-Vereinbarkeit/Frauenwochen-2019

Veranstaltungstipp Frauenkalender 2019

Ferienbetreuung 2019

Osterferien

08.04. - 12.04.2019 im Jugendhaus Moormerland

15.04. - 23.04.2019 in der Grundschule Warsingsfehn-West

 

Sommerferien

08.07. - 12.07.2019  im Jugendhaus Moormerland

15.07. - 19.07.2019  in der Grundschule Warsingsfehn-West

22.07. - 26.07.2019  in der Grundschule Warsingsfehn-West

29.07. - 02.08.2019  in der Grundschule Warsingsfehn-

05.08. - 09.08.2019  in der Grundschule Warsingsfehn-West

 

Herbstferien

07. 10 - 11.10.2019  in der Grundschule Warsingsfehn-West

14.10. - 18.10.2019  in der Grundschule Warsingsfehn-West

Die Ferienbetreuung findet vorbehaltlich ausreichender Anmeldezahlen und verfügbarem Fachpersonal statt.

Download
Anmeldebogen Moormerland Ferienbetreuung
Adobe Acrobat Dokument 59.1 KB

Zum zweiten Mal werden im Frühjahr 2019 die Frauenwochen stattfinden. Vereine und andere Anbieter können sich bereits jetzt bei der Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinde Moormerland melden, wenn sie Vorschläge für Aktionen haben und bzw. oder bei den Frauenwochen mitwirken möchten.

Es ist eine gemeinschaftliche Aktion der Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis Leer, des Kreisfrauenrates Leer und der Volkshochschule Leer.  Die Frauenwochen werden vom 1. bis 31. März 2019 im gesamten Landkreis stattfinden. Damit wollen die Organisatorinnen Themen rund um die Frau platzieren.

Geplant sind möglichst kostenfreie Angebote aus allen gesellschaftlichen Bereichen. Deshalb sind alle eingeladen, sich an der Ausrichtung der Frauenwochen im Landkreis Leer zu beteiligen: politische und kulturelle Vereinigungen, Kirchen, Elterncafés, Sportvereine, Alleinerziehenden-Treffs, interkulturelle Organisationen und viele mehr.

Es wird eine Broschüre mit dem gesamten Programmangebot erstellt, in denen alle Aktionen vorgestellt werden sollen. Interessierte Organisationen, Vereine und andere Anbieter, die mitmachen wollen, können sich bis zum 31. August 2018 bei den Gleichstellungsbeauftragten in ihren Gemeinden melden. 

 


Pressemitteilung

 

Bürgerbüro Moormerland vom 13.6. bis 22.6. geschlossen

 

Im Bürgerbüro der Gemeinde Moormerland wird im Juni ein neues EDV-Programm für das Einwohnermeldewesen installiert. Dadurch kann das bisherige Programm ab Mittwoch, den 13. Juni nicht mehr genutzt werden. Es können dann keine Ausweis- und Passdokumente beantragt oder ausgestellt werden, auch An- und Ummeldungen und sonstige Meldeamtsangelegenheiten sind dann nicht mehr möglich. Deshalb bleibt das Bürgerbüro in Moormerland von Mittwoch, den 13. Juni bis Freitag, den 22. Juni geschlossen.

Wer für den anstehenden Sommerurlaub noch neue Ausweispapiere benötigt, sollte diese so schnell wie möglich im Rathaus der Gemeinde Moormerland beantragen. Ab Montag, den 25. Juni wird das Bürgerbüro wieder wie gewohnt geöffnet sein. Dann könnte es wegen der Umstellung allerdings noch zu längeren Warte- und Bearbeitungszeiten kommen. Dafür und für die vorübergehende Schließung bittet die Gemeinde um Verständnis. Nähere Informationen erhalten Sie unter Telefon 04954 – 801 175, - 176, -177

und 178.

 

 

Download
Flyer Lebendiger Frauenkalender 2018
Alle Veranstaltungen des lebendigen Frauenkalenders 2018
LebendKalender2018_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 597.8 KB

Ferienbetreuung Ostern 2018


Das Team der Osterferienbetreuung 2018 hat mit den Kindern ein tolles Angebot rund um Ostern organisiert. Ein guter Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf!

Eindrücke vom Cousinentreffen am 01.03.2018

In gemütlicher Atmosphäre durften die Gäste des Cousinentreffens sich auf eine Zeitreise mit den Frauenpersönlichkeiten Martha Köppen-Bode und Wilhelmine Siefkes begeben. Die wunderbaren Lieder von Jan Cornelius und seinem Ensemble Dreeklang sorgten für den passenden musikalischen Rahmen. "Bi een Kopke Tee un Krintstuut" erlebten die Zuschauer in der Alten Küsterei Ayenwolde einen gelungenen Abend. Vielen lieben Dank an alle Mitwirkenden!


INTERNATIONALES FRAUENFRÜHSTÜCK IM RATHAUS AM 08.03.2018

Kinderferienbetreuung 2018

Ab sofort sind Anmeldungen zur Kinderferienbetreuung 2018 möglich. Alle weiteren Informationen finden Sie auf dieser Homepage unter Kinderferienbetreuung.

Die Lutherin – ebenbürtige Partnerin des Reformators


Veranstaltung mit Jutta Oltmanns am 29.11.2017 um 19.30 Uhr in der Jacobi Kirche Warsingsfehn


 

Von „Herrn Käthe“

und anderen spitzzüngigen Engeln

 

Im ersten Teil des Abends gewähren Jutta Oltmanns, Elise Andresen-Bunjes und Hanna Kaltwasser ungewöhnliche Einblicke in die Welt der Katharina Luther, die ihren ganz eigenen Anteil an der Reformation hatte. Der Chor DaCapo schlägt mit den Texten passender Pop-Songs eine Brücke von der Vergangenheit in die Gegenwart.

Im zweiten plattdeutschen Teil der Veranstaltung stellt Jutta Oltmanns ihr neues Buch „Wachters tüsken de Welten“ vor. Wir begleiten die Autorin auf eine Reise über die ostfriesischen Friedhöfe. Es geht um Abschiede und die Endlichkeit des Seins. Jutta Oltmanns hat bei alten Grabmälern nach Antworten gesucht und die uralten Wächter hatten viel zu erzählen.

Großformatige Aufnahmen bereichern die Lesungen.

 

Nach der Veranstaltung gibt es die Möglichkeit zum „Klönen“ im Gemeindehaus bei Gebäck und Getränken.

 

 

Um Anmeldung wird gebeten bei der Gleichstellungsbeauftragten Anja Zimmermann, 04954 801207

oder per mail an gleichstellungsbeauftragte@moormerland.de

 

 

 




Die nächsten Frauenwochen im Landkreis Leer finden im Jahr 2019 statt. Wer Interesse hat,

daran mitzuwirken und sich engagieren möchte, kann jetzt bereits Kontakt aufnehmen zur Gleichstellungsbeauftragten Anja Zimmermann, Tel-Nr. 04954 801207, gleichstellungsbeauftragte@moormerland.de